willk1

Verschiedene Vereinsmitglieder beobachteten und fotografierten den Merkurtransit 2016.

 

 

 

Ein Foto von Bernd Keck um 18:42:

 

 

Foto von Bernd Nagel:

 

Bilddetails:  9.5.2016,  17:24 Uhr MESZ

EOS 700, Bel.zeit: 1/200", ISO 100, Fokalaufnahme über Maksutov 5", f/5

 

 

 

Fotoserie von Peter Volkmer:

 

 

Animation des Transits von 13:12 Uhr (MESZ)  bis  15:31 Uhr (MESZ), Zeitintervall:  ca.  5 Minuten (zu Beginn häufiger)

 

Der Merkurtransit konnte von P.Volkmer leider nur bis 15:31 Uhr fotografisch dokumentiert werden. Hier einige ausgewählte Einzelaufnahmen:

 

    

Beginn des Merkurtransits

      

 

 

      

 

 

Fotoserie von Michael Peters:

 

Während Peter Volkmer nur etwa bis 15:30 Uhr den Transit dokumentierte, konnte Michael Peters erst die zweite Hälfte des Transits fotografieren. Hier seine Einzelaufnahmen, die mit Peters Aufnahmen zusammen den gesamten Transit verfolgen lassen:

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

Leider machten sich zum Ende des Merkurtransits einíge Wolken am westlichen Horizont bemerkbar und trübten die Durchsicht  .......

 

 

 

Das Ende des Merkurtransits steht unmittelbar bevor .......

 

 

Abschlussaufnahme des Merkurtransits (3.Kontakt) ...

 

 Henning Barnstorf schickte Bilder vom Beginn des Transits, die im Urlaub auf der Ile d' Oleron (mittlere französische Atlantikküste) mit einem Lunt LS60 Sonneteleskop gemacht wurden. Die Bedingungen waren etwas schwierig, weil vorüberziehende Wolken die Sicht behinderten und das verwendete Fotostativ ziemlich schlecht für eine Nachführung war.Hier die idyllische Beobachtungsumgebung in einer Ferienhaussiedlung:

Der Merkur ist beinahe vollständig vor der Sonnenscheibe getreten (13:14), am Eintrittsort steht, schwach sichtbar, eine kleine Protuberanz:

 

Noch ein Bild von 13:17. Bei diesem Transit passierte der Merkur keinen Sonnenfleck (die Sonne ist im Mai ziemlich wenig aktiv), wie es 1970 mal der Fall war. (Hier ein Bericht darüber)

 

 

Der Durchgang konnte nur zu Anfang beobachtet werden, dann zog eine geschlossene Wolkendecke auf.

 

Aktuelle Beobachtungen

Beobachtungen vom 1.9.2018; es werden Bilder gezeigt, die die Kometeneigenbewegung dokumentieren.

 Unser Vereinsmitglied Michael Peters hat seine Marsbeobachtungen der Opposition 2018 weitergeführt und zeigt die schönen Ergebnisse.

Am 21.1.2019 fand wieder eine gut beobachtbare totale Mondfinsternis statt. Das Wetter in ganz Deutschland war günstig, so dass der gesamte Finsternisverlauf gut zu verfolgen war!

 Hier werden einige aktuelle Aufnahmen von Deep-Sky Objekten gezeigt.

Unten werden einige Ergebnisse von fotografischen Beobachtungen der letzten Zeit aus dem Bereich "Deep-Sky" und Sonne gezeigt. Ausserdem sind noch Berichte zu den Sonnen-Transits von Venus (2012) und Merkur (2016) zu lesen, die als öffentliche Veranstaltungen viele Besucher hatten.


 

Unser Vereinsmitglied Henning Barnstorf beschäftigt sich seit einigen Jahren mit der Fotografie der Sonne . Die Fotos werden auf seiner Website präsentiert und fortlaufend aktualisiert.

Beobachtung und Auswertung der Sofi vom 20.3.2015

Deep-Sky Fotografie

NOVA Delphini vom 14.08.2013 (V339 Del) Beobachtungsbericht, letzte Helligkeit: 15,4 mag am 16.2.2019
Neben der visuellen Beobachtung machen einige PEGASUS-Mitglieder Aufnahmen von deep sky Objekten. Derzeit ist unser Mitglied Michael PETERS besonders aktiv, von ihm stammen die meisten der unten präsentierten Galaxien-Aufnahmen. Die gezeigten Bilder wurden mit Instrumentierungen aufgenommen, die im Beitrag "Eingesetzte Instrumente" genauer beschrieben sind.
Derzeit ist das PEGASUS-Mitglied Michael PETERS besonders aktiv. Von ihm stammen die unten gezeigten Aufnahmen. Die dabei eingesetzten Instrumente sind HIER beschrieben.
Derzeit präsentieren folgende PEGASUS-Mitglieder ihre Aufnahmen: Michael Peters, Peter Volkmer. Die dabei eingesetzten Instrumente sind HIER beschrieben.

Mondfotografie

Super User Planetenfotografie 30
Einige Fotos unseres Erdbegleiters aus der letzten Zeit.

Venus- und Merkur-Transit

Verschiedene Vereinsmitglieder beobachteten und fotografierten den Merkurtransit 2016.